... Angenehm anders!

Preise

Haus 1 und Haus 3 (Altbau)

Unsere zurzeit gültigen Tagessätze betragen:

PflegestufeAllgemeine
Pflegeleistung
Unterkunft &
Verpflegung
Investitions-
kosten
Gesamter
Tagessatz
Monatlich
(x 30,42)
ohne Pflegegrad26,49 €21,34 €15,20 €63,03 €1.917,37 €
Pflegegrad 127,65 €21,34 €15,20 €64,19 €1.952,67 €
Pflegegrad 235,45 €21,34 €15,20 €71,99 €2.189,94 €
Pflegegrad 351,62 €21,34 €15,20 €88,16 €2.681,83 €
Pflegegrad 468,49 €21,34 €15,20 €105,03 €3.195,02 €
Pflegegrad 576,05 €21,34 €15,20 €112,59 €3.424,99 €
Komfortzulage6,00 €182,52 €

Die Pflegekassen übernehmen die folgenden Kosten:

Pflegegrad 1125,-- € / Monat
Pflegegrad 2770,-- € / Monat
Pflegegrad 31.262,-- € / Monat
Pflegegrad 41.775,-- € / Monat
Pflegegrad 52.005,-- € / Monat

  

Eigenanteil Pflegegrad 11.827,67 €
Eigenanteil Pflegegrad 2 bis Pflegegrad 51.419,91 €

Kurzzeitpflege: 28 Tage Urlaub von der Pflege

Bei Kurzzeitpflegeaufenthalten und Teilmonaten wird mit täglichen Entgelten abgerechnet.

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.


Haus 2 (Neubau)

Unsere zurzeit gültigen Tagessätze betragen:

PflegestufeAllgemeine
Pflegeleistung
Unterkunft &
Verpflegung
Investitions-
kosten
Gesamter
Tagessatz
Monatlich
(x 30,42)
ohne Pflegegrad26,49 €21,34 €18,84 €66,67 €2.028,10 €
Pflegegrad 127,65 €21,34 €18,84 €67,83 €2.063,39 €
Pflegegrad 235,45 €21,34 €18,84 €75,63 €2.300,67 €
Pflegegrad 351,62 €21,34 €18,84 €91,80 €2.792,56 €
Pflegegrad 468,49 €21,34 €18,84 €108,67 €3.305,75 €
Pflegegrad 576,05 €21,34 €18,84 €116,23 €3.535,72 €

Die Pflegekassen übernehmen die folgenden Kosten:

Pflegegrad 1125,-- € / Monat
Pflegegrad 2770,-- € / Monat
Pflegegrad 31.262,-- € / Monat
Pflegegrad 41.775,-- € / Monat
Pflegegrad 52.005,-- € / Monat

  

Eigenanteil Pflegegrad 11.938,39 €
Eigenanteil Pflegegrad 2 bis Pflegegrad 51.530,64 €

Kurzzeitpflege: 28 Tage Urlaub von der Pflege

Bei Kurzzeitpflegeaufenthalten und Teilmonaten wird mit täglichen Entgelten abgerechnet.

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.


Zu beachten

Sind mit den zur Verfügung stehenden Mitteln (Renten, Mieteinnahmen etc.) nicht alle Kosten zu decken, übernimmt auf Antrag der zuständige Sozialhilfeträger nach Prüfung die Restkosten.

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.